Still in German

Still Leben

übersetzt von Ricarda Vidal

.

.

Du bist tot, aber du flackerst noch immer bläulich – ich möchte

niemanden heimsuchen und so wie du, immer wieder

in meinem Augenwinkel auftauchen, es ist zum Verrücktwerden.

Lieber starr werden, blockhaft, Granit sein, nicht

schwirren und flirren, sondern stockstill festsitzen, eine Platte aus Stein.

Nicht Fisch werden, oder Meer, nichts Flüssiges, kein Hin und Her

kein Aufwallen nach meinem Tod in den Mündern der Lebenden

der wenigen Betroffenen. Was werden sie aus diesem

großen künftigen Klumpen meiner selbst machen, wer weiß, doch

sie mögen beruhigt sein. Er möge still halten. Aber es soll sie

auch dann nicht beschweren, wenn trotz seiner steinernen Masse

etwas spontanes, für das niemand planen konnte,

das niemand schaffen konnte, dem nicht abgeholfen,

das nicht ausgeblendet oder unterdrückt werden kann,

trotz allem mit aller Kraft im Leben bleiben will.

.